Lehrberuf Motorradtechniker/in

Mit Vollgas in die Zukunft

Entdecke den aufregenden Lehrberuf des Motorradtechnikers! Als Liebhaber von Zweirädern und technischem Geschick bietet dieser Beruf eine einzigartige Möglichkeit, deine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Tauche ein in die Welt der Motoren, lerne innovative Technologien kennen und werde Teil einer dynamischen Branche mit 100% Jobgarantie.

Motorradmechaniker werden
motorradtechniker Lehrberuf

Motorradtechniker/in

Werde Motorradtechniker/in und starte deine aufregende Welt voller Herausforderungen und spannender Aufgaben. Deine Hauptaufgabe umfasst die Reparatur, Wartung und individuelle Anpassung von Motorr√§dern. Dabei diagnostizierst du mechanische und elektrische Probleme und f√ľhrst Reparaturen durch. Handwerkliches Geschick, technisches Verst√§ndnis und Kundenkontakt sind entscheidend.

Die duale Ausbildung kombiniert Praxis im Betrieb mit theoretischem Unterricht. Aufgrund der Jobsicherheit und der tollen Jobchancen in der Branche stehen die Perspektiven als Motorradtechniker/in besonders gut. Spezialisierungsm√∂glichkeiten und Weiterbildungen bieten Chancen f√ľr eine erfolgreiche Karriere als Motorradtechniker/in.

0%
Zukunftschancen
800%
Spaß bei der Arbeit

√úberzeuge dich selbst

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
Dich interessiert das Thema?

Folge uns jetzt auf TikTok

TikTok ilovemymoped

Die wichtigsten Key Facts

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die Lehre erfolgt dual, sowohl im Betrieb als auch in der Berufsschule. Der Modullehrberuf bietet Jahrgangsunterricht in Wien an, während Blockunterricht in den Bundesländern stattfindet. Die Struktur umfasst ein zweijähriges Grundmodul, gefolgt von einem anderthalbjährigen Hauptmodul, das sich auf PKW, Nutzfahrzeuge oder Motorräder konzentriert. Zusätzlich kann ein halbjähriges Spezialmodul in Systemelektronik oder Hochvoltantrieben absolviert werden.

Hier findest du mehr Details zum Aufbau: Zu den Modulen

Die Lehre zum Motorradtechniker/in umfasst ein zweijähriges Grundmodul, gefolgt von einem anderthalbjährigen Hauptmodul, das sich auf PKW, Nutzfahrzeuge oder Motorräder konzentriert.

Deine Hauptaufgabe besteht darin, Motorr√§der zu reparieren, zu warten und f√ľr Kunden/innen individuell anzupassen. Du arbeitest oft in Verkaufs- und Reparaturwerkst√§tten f√ľr Motorr√§der. Dein Alltag umfasst das Diagnostizieren von mechanischen und elektrischen Problemen an Motorr√§dern. Wenn ein Motorrad nicht richtig l√§uft, liegt es an dir, die Ursache heraus zu finden und die Reparatur durchzuf√ľhren. Dabei ist handwerkliches Geschick gefragt.

Laut derzeitigem Stand (2024) sind die Lehrgehälter wie folgt:

1. Lehrjahr 932,- Euro
2. Lehrjahr 1085,- Euro
3. Lehrjahr 1411,- Euro
4. Lehrjahr 1887,- Euro

Der Lehrberuf als Motorradtechniker/in bietet eine nahezu 100% Jobgarantie. Mit zahlreichen offenen Lehrstellen in ganz √Ėsterreich findest du sicher einen Ausbildungsplatz. Dies liegt vor allem daran, dass die Motorradbranche w√§chst und somit der Bedarf an qualifizierten Motorradtechnikern stetig zunimmt. Eine Ausbildung in diesem Bereich verspricht somit nicht nur stabile berufliche Perspektiven, sondern auch spannende Karrierem√∂glichkeiten.

Als Motorradtechniker/in hast du die M√∂glichkeit, dich auf bestimmte Bereiche zu spezialisieren. Du kannst dich im Bereich der Systemelektronik oder Hochvoltantriebe weiterbilden. Dies erm√∂glicht dir, dein Wissen und deine F√§higkeiten in einem speziellen Bereich zu vertiefen und dich beruflich weiterzuentwickeln. Es gibt auch markenspezifische Weiterbildungsm√∂glichkeiten, um dein Fachwissen auszubauen. Du kannst Kurse und Schulungen besuchen, um √ľber die neuesten Technologien und Trends auf dem Laufenden zu bleiben. Dies kann dir helfen, in deinem Beruf erfolgreich zu sein und dein Einkommen zu steigern. Schlussendlich bietet der Beruf des Motorradtechnikers, der Motorradtechnikerin, vielf√§ltige M√∂glichkeiten f√ľr eine interessante und erf√ľllende Karriere.

Um erfolgreich als Motorradtechniker/in zu arbeiten, benötigst du bestimmte Fähigkeiten und Qualifikationen. Dazu gehören handwerkliches Geschick, technisches Verständnis und die Fähigkeit, komplexe Probleme zu lösen. Du solltest auch gut mit Kunden/innen umgehen können, da Beratung und Kunden/innenkontakt ein möglicher Teil deiner Arbeit sein kann. Es ist wichtig, dass du dich mit den neuesten Entwicklungen im Bereich der Motorradtechnik vertraut machst, da sich die Technologie ständig weiterentwickelt.

Nat√ľrlich ist es bei der Entscheidung f√ľr einen Lehrberuf entscheidend, dass deine pers√∂nlichen Interessen und F√§higkeiten mit den Anforderungen und T√§tigkeiten des Berufs √ľbereinstimmen. √úberlege dir, welche Aufgaben und T√§tigkeiten dich wirklich begeistern und welche F√§higkeiten du gerne einsetzen m√∂chtest. Wenn du zum Beispiel ein Talent f√ľr handwerkliche Arbeit und eine Leidenschaft f√ľr Motorr√§der hast oder gerne eine entwickeln m√∂chtest, k√∂nnte der Lehrberuf zum Motorradtechniker perfekt zu dir passen.

Motorradtechniker Lehre

Wie wird man Motorradtechniker/in?

Um Motorradmechaniker/in zu werden, absolvierst du eine duale Ausbildung. Das bedeutet, du arbeitest in einem Motorradwerkstatt und besuchst gleichzeitig die Berufsschule. Dort lernst du die theoretischen Grundlagen des Berufs.

Die Ausbildung des/der Motorradtechniker/in hat sich aufgrund der technologischen Entwicklungen modernisiert. Du wirst sowohl in mechanischen als auch in elektrischen Aspekten geschult, um den Anforderungen des Berufs gerecht zu werden. Nach erfolgreicher Ausbildung kannst du als Geselle/in in Fachwerkstätten arbeiten. Mit weiterer Erfahrung und Qualifikationen stehen dir auch Aufstiegsmöglichkeiten offen.

Starte hier direkt deine Suche

Du willst noch mehr Infos zur Lehre als Motorradtechniker/in?

Hol dir mehr Infos